Anna Till

CHAMÄLEON

Ich ziehe an, was mir steht. Kann sein, dass andere das Gleiche tragen. Die anderen interessieren mich nicht. Obwohl ich mich gerne für andere interessieren möchte. Es ist schön, Teil von etwas zu sein. Aber ich habe schon zu viel in meine Einzigartigkeit investiert, ich kann nicht zurück. Es ist ein ständiger Druck, so stark und langanhaltend, dass ich ihn längst nicht mehr spüre. So gehört sich das eben. Manche Menschen müssen sich ändern. Mein altes Ich gefiel mir nicht mehr. Jetzt ist es besser. Ich bin gespannt, was die anderen dazu sagen.
 

DAS KONZEPT VON UNART

Der Jugendwettbewerb UNART bietet Menschen ab 14 Jahren die Möglichkeit eine Performance zu erarbeiten und diese auf der Bühne des Theaters zu präsentieren. Bereits zum siebten Mal lud UNART in Dresden, Berlin und Frankfurt dazu ein, sich mit einem künstlerischen Konzept zu bewerben. Im Fokus standen dabei die persönliche Themensetzung, die präferierten Ausdrucksmittel, kritische Fragestellungen und die Originalität des Konzepts. Sechs Gruppen wurden im Herbst für das regionale UNART-Finale in Dresden ausgewählt. Gemeinsam mit den künstlerischen Coaches aus den Bereichen Regie, Choreografie, Tanz, Video und Performance arbeiten sie nun an der Umsetzung ihrer Projektideen. Zum Finale erwartet das Publikum eine Performance-Präsentation der Extraklasse, wenn alle 15-minütigen kreativen Arbeiten an einem Abend gezeigt werden. Die teilnehmenden Gruppen erwartet neben den Zuschauer*innen eine UNART-Jury, die am Ende des Finales bekannt gibt, welche zwei Gruppen auch beim BEST OF UNART in Dresden vertreten sein werden und gemeinsam mit den ausgesuchten Gruppen vom Thalia Theater Hamburg und dem Schauspiel Frankfurt einen besonderen Abend gestalten. Ebenfalls ausgewählt werden Teilnehmer*innen, die nach Hamburg zum YOU PERFORM-Festival fahren dürfen. Bei YOU PERFORM treffen sich Jugendliche aus allen drei deutschen Theatern mit Jugendlichen aus Frankreich, Serbien, Ungarn und den Niederlanden.